Zum Inhalt springen
Angelegt: 07.12.2009; Letzte Bearbeitung: 14.01.2023

§ 294 ABGB ab 01.01.1812

Zugehör überhaupt

ABGB § 294
Unter Zugehör versteht man dasjenige, was mit einer Sache in fortdauernde Verbindung gesetzt wird. Dahin gehören nicht nur der Zuwachs einer Sache, so lange er von derselben nicht abgesondert ist, sondern auch die Nebensachen, ohne welche die Hauptsache nicht gebraucht werden kann, oder die das Gesetz oder der Eigentümer zum
fortdauernden Gebrauche der Hauptsache bestimmt hat.